Was ist Hypnotherapie

Hypnotherapie ist eine Richtung der Psychotherapie, bei der in der therapeutischen Arbeit die Einleitung und Nutzung eines veränderten Bewusstseinszustandes zur Umwandlung von Handlungs- und/oder Empfindungsprogrammen verwendet wird. Hierbei werden Trance und Suggestionen therapeutisch genutzt und ungewollte Handlungsmuster oder Empfindungsprogramme können so positiv verändert werden.

Der hypnotische Zustand selbst ist ein Zustand erhöhter innerer Aufmerksamkeit und Konzentration, wobei die Intensität der Trance durch die eigene Bereitschaft zur Kooperation mit dem Unbewussten und dem Therapeut bestimmt wird. Keinesfalls kann die Hypnotherapie mit dem durch Film und Fernsehen geprägten Bild der Hypnose verglichen werden, bei der der Patient zu irgendwelchen ungewollten Handlungen verleitet werden.

Die Methode der Hypnotherapie berücksichtigt das individuelle Eingehen auf die Bedürfnisse des Klienten und die Anwendung von kurzzeittherapeutischen Interventionen mittels der Ansätze für lösungsorientierte Vorgangsweisen.

Wie wir Hypnotherapie einsetzen

Hypnotherapie eignet sich beispielsweise sehr gut bei Problemen wie Phobien, Depressionen, Essstörungen, Schlafstörungen oder Verhaltensstörungen.

Der Umfang der Hypnotherapie kann sich oft auf wenige Sitzungen beschränken. Im ersten Schritt werden die gemeinsamen Ziele definiert und dann bearbeitet. Den Abschluss bildet die Überprüfung der Zielerreichung.

Wichtigste Grundlage ist eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Therapeut und Klient.

Jetzt kostenlose Erstberatung anfragen

Wer wir sind

Leitung Dr. Claudia van de Rijdt

geboren 1955
Persönliche Stärken:
starkes Einfühlungsvermögen,
sehr schnelle Erfolge